sterbefall

Bedeutung heute

„Die Kultur eines Volkes erkennt man daran,
wie es mit seinen Toten umgeht.“

Herakles

 

Welche Bedeutung hat Bestattung heute?

Wie und wo man bestattet wird – das unterliegt heute keinen festen Zwängen mehr. Unabhängig von Konfession oder Weltanschauung gibt es vielfältige Möglichkeiten für die Trauerfeier und Beisetzung.

Was sich nicht so sehr verändert hat  sind die unterschiedlichen Motive, die die Art und Weise der Bestattung bestimmen. An erster Stelle steht sicherlich der Wunsch, dem Verstorbenen noch einmal Wertschätzung und Ehrerbietung angedeihen zu lassen. Sie mag ihn nicht mehr direkt erreichen, hat aber durchaus eine tröstliche Bedeutung für die Hinterbliebenen. Allzu oft wird dabei dem Wunsch des Verstorbenen Rechnung getragen, nicht zu viel Aufwand zu betreiben. Ihm mag das so recht sein – für die Hinterbliebenen kann es jedoch problematisch werden.

Für manche Menschen ist die Planung einer würdevollen Bestattung auch die Möglichkeit, mit dem Verstorbenen seinen Frieden zu machen oder ihm noch einmal eine letzte Fürsorge zuteilwerden zu lassen. Im Leben gibt es viele Gründe, die ein Aussöhnen vor dem Sterben nicht möglich werden ließen. In anderen Familien dient der Rahmen, in dem eine Bestattung stattfinden soll, auch als Statussymbol. Ob aufwendig oder dezent – beides hat seine Berechtigung.

Nicht zu unterschätzen ist der Gedanke, dass es viel über uns als Gesellschaft aussagt, wie wir mit dem Tod eines Menschen umgehen. Die Weitergabe wertschätzender Gesten und Rituale ist von daher von großer Wichtigkeit. Ich als Bestatterin unterstütze das. Ich möchte nicht, dass sich der zunehmende Trend zur „Wegwerfgesellschaft“ im Bestattungswesen fortsetzt.